Guide Gault Millau

Wein & Schnaps Österreich 1999


Destillerie Schosser
Heidelbeergarten
A-4611 Buchkirchen bei Wels, Radlach 13
Tel. 0 72 42 / 28 0 26, Fax 28 3 39
office@schosser.com, www.schosser.com

Das plötzliche Ableben von Max Schosser ist nicht nur für dessen Familie ein schwerer Schlag, es stimmt auch die ganze Schnaps-Szene und insbesondere jene, die ihn persönlich gekannt und geschätzt haben, sehr betroffen. Wie schon im Vorjahr ergaben die Resultate der verdeckten Verkostung die ausgezeichnete Gesamtnote von 18 Punkten. Mit dem Topinambur-Schnaps hat der Betrieb schon viele Medaillen und Ehrungen errungen, dass er nicht mehr kommentiert zu werden braucht. Das Destillat von der Bromneere ist wieder sehr ausgeprägt aromatisch gelungen- bei dieser Beerenart ein echtes Kunststück. Der Himbeerschnaps wurde unisono mit sehr guten Noten bedacht, er zeigt Himbeere pur, im Bukett wie am Gaumen. Auch der Zwetschkenbrand besticht durch eine klare, saubere Frucht und eine gute Synthese dank eines feinen Kerntons. Selten findet man Destillate von der Erdbeere, die nach Frucht und doch nicht marmeladig riechen und schmecken, wie das von Schosser. Überzeugend gelungen ist schließlich der Haferbrand - kaum zu glauben, was in so einem Getreide alles an Frucht stecken kann. In Summe ist die 50 Sorten umfassende Palette wirklich beeindruckend. Die Brände werden in ansprechende Flaschen mit 0,375 Liter Inhalt abgefüllt. Daneben gibt es kleine Schnaps-Fläschchen als exklusive Geschenkartikel.